Follow:

Hypnose

Um die Hypnose im Allgemeinen ranken sich sehr viele Vorurteile und Mythen, vorallem geprägt durch die Showhypnosen im Fernsehen.

Zum besseren Verständnis unterscheide ich die von mir angebotene lösungsorientierte, selbstorganisatorische Hypnose, das Mentaltraining und die Metaphergeschichten von der suggestiven Hypnose oder der Showhypnosen.

Hypnose ist eine Kommunikationsmethode, die sich die Tiefenentspannung, den sog.  Trancezustand, zu Nutzen macht. Diesen veränderten Bewußtseinszustand, der laut Psychologischem Wörterbuch auch als “konzentrierte Aufmerksamkeit” bezeichnet wird, finden wir in alltäglichen Situationen (z.B. gedankenverlorenes Beobachten der Scheibenwischer im Auto oder des Brennen einer Kerze) wieder. Die Tiefenentspannung oder Trance ist ein, dem Menschen angeborener Zustand.

Mittels Hypnocoaching und Hypnotherapie ist es möglich,  die Selbstheilungskräfte – die jedem Menschen innen wohnen – in einem besonderen Ausmaß zu mobilisieren. Zum Wohle der eigenen Selbstentwicklung wird die konzentrierte, nach innen gerichtete Aufmerksamkeit, die die Hypnose begleitet, genutzt, um tiefliegendes Wissen an die Oberfläche des Bewußtsein zu bringen.
Hypnose ist eine Erlebnistherapie, mit dessen Hilfe die eingefahrene Inhalte des Erfahrungsgedächtnisses positiv verändert werden können.

 

Lösungsorientierte, selbstorganisatorische Hypnose:

Hier leite ich Sie in einen mittleren Trancezustand, in dem sowohl Ihr Bewußtsein (Verstand), als auch ihr Unterbewußtsein in Ihnen wach sind und gemeinsam miteinander in Kontakt treten. Dinge, die aus Ihrem Unterbewußtsein zutage treten, werden von ihrem Bewußtsein erkannt und aufgenommen.

Beide Bewußtseinsebenen sind im ständigen Austausch, weshalb die vom Unterbewußten erarbeiteten Lösungen, vom Bewußtsein angenommen, gute und anhaltende Lösungen versprechen.

 

Mentaltraining

Das Mentaltraining wird häufig dann eingesetzt, wenn der Klient bestimmte, angstbesetzte Situationen vor sich hat oder er sich vor Begebenheiten wappnen möchte. Den Weg den er irgendwann in naher Zukunft zu gehen hat, die Situation, die er zu bewältigen hat, so lange mental zu trainieren, bis die reale Ausführung kein Problem mehr darstellt.
Wenn die Zielerreichung vom Unbewußten angenommen ist, geht es darum diesen realen Weg immer wieder im Zustand der Trance zu wiederholen.

Das Mentaltraining kann besonders im Sport eingesetzt werden.

Auch bei der Auflösung von Flugangst, Prüfungs- oder Examensphopie, Rednerangst ist das Mentaltraining zusätzlich zu empfehlen.

 

Metaphergeschichten

Die Arbeit in Trance mit Metaphergeschichten kann ein wirkungsvoller zusätzlicher Impuls in der Hypnose sein.

Metaphergeschichten können sowohl ganz individuell auf den Klienten zugeschnitten sein, d. h. auf ihn und sein Ziel hin erfunden werden, als auch bereits vorhandene Geschichten. Meist kommen bestehende Metapher – einzeln oder gut kombiniert – zum Einsatz, die den gewünschten Impuls verstärken.

 

Suggestive Hypnose

Die suggestive Hypnose führt in einen Zustand erhöhter Trance, in der das Bewußtsein weitgehend ausgeschaltet wird. Diese Art der Hypnose arbeitet rein mit dem Unterbewußten, d.h. der Hypnotiseur erzählt dem Unterbewußtsein des Klienten seine Version der Lösung des Problems.

Da in dieser Hypnose Unterbewußtsein und Bewußtsein nicht gleichzeitig an der Lösung zusammenarbeiten, ist es fraglich, ob diese Lösungen langfristig in den Alltag zu integrieren sind.

Hier gibt es drei Reaktionen für den Klienten:

· Das Unterbewußte des Klienten nimmt die Suggestion an, dann ist das Problem gelöst

· Das Unterbewußte des Klienten nimmt diese Suggestion an, jedoch steckt ein tieferes Problem dahinter, das ein neues anderes Symptom produziert. Hier kommt es zur Symptomverschiebung.

· Das Unterbewußte nimmt die Suggestion nicht an. Das Problem besteht weiterhin.

 

Show-Hypnose

In der Show-Hypnose nutzt ein guter Hypnotiseur den Show-Rahmen, in dem er und die Zuschauer sich befinden, um die darin befindlichen Menschen in seinen Bann zu ziehen. Mit seiner guten Menschenkenntnis wählt er Personen aus, die besonders suggestibel sind. Ziel einer Hypnose-Show ist es immer das Publikum, die Zuschauer zu faszinieren und sie für einige Zeit in die Welt der Show zu entführen.

 

 

Deine Gedanken sind der Anfang Deiner Taten!
China

Share: